JB0 geht auf Reise nach Estland

Grimmaer fahren zum Pärnu Youth Orchestra


Grimma/Pärnu. Nach Estland starteten gestern 40 Mitglieder des Jugendblasorchesters (JBO) Grimma unter Leitung von Reiner Rahmlow. Noch am Sonnabend hatte sie für ihren Auftritt in Pärnu eine Generalprobe absolviert. Das JBO folgte einer Einladung zum Jugendaustausch nach Pärnu. Die Stadt liegt am Meer und gilt als wichtigstes Seebad an der estnischen Küste.

“Eigentlich sollte die Reise nach Brasilien gehen. Doch in Vorbereitung auf die Reise ergab sich, dass diese nicht für jeden Jugendlichen bezahlbar ist”, so Rahmlow. Deshalb überlegte das Orchester, wohin es dieses Mal gehen sollte. Dabei stießen die Mitglieder auf Estland. “Es ist ein sehr kulturell-interessiertes Land. Das spürten wir bereits bei unseren ersten Anfragen”, so Rahmlow. “Wir freuen uns, dass es zu einem Kontakt mit dem Pärnu Youth Orchestra kam. Denn dieses passt altersmässig zu uns”, so Rahmlow. Natürlich werde es auch zwei Gemeinschaftskonzerte in Estland gäben. Doch bis es soweit ist, heißt es erst einmal, eineinhalb Tage mit dem Bus nach Estland zu fahren. “Wir kommen am 2. Augustzurück und werden sicherlich viele Eindrücke mitbringen”, so Rahmlow. Schon jetzt freue er sich auf den Gegenbesuch des Orchesters. Das wird im September der Fall sein. “Spontan hat sich das Jugendblasorchester aus Pärnu bei unserer Anfrage entschieden, an unserem Musikfestival in Grimma teilzunehmen”, sagte der Musikdirektor. Bereits jetzt steht fest, dass sie an der großen Musikparade durch Grimma zum Stadion der Freundschaft am 13. September ab 14 Uhr teilnehmen. Mit von der Partie sind sie auch bei der großen Musikschau am Abend im Festzelt, wenn der Publikumsliebling ermittelt wird. Das Pärnu Youth Orchestra soll auch am 14. September ab 10 Uhr am Konzert unterdem Motto “Internationale Jugend musiziert gemeinsam” im Festzelt mitwirken.